Stahlhalle Daten > Hallenmodelle

Hallenmodell Q

Das Hallenmodell Q zeichnet sich durch seine ausgesprochen einfache Form aus. Dabei können in der gesamten Konstruktion primär die gleichen Paneele verwendet werden. Damit ergibt sich eine überaus stabile Form. Das Kreissegment ist die gebräuchlichste Form für Belastungen. Dadurch wird diese Hallenform zu der beliebtesten und kann somit durch die hohen Stückzahlen und des einfachen Produktionsablaufes zu einem ausgesprochen günstigen Preis angeboten werden.


                          

Aussenmasse in Meter der verschiedenen Typen vom Hallenmodell Q

 
Typ Q  Breite  Höhe max. Schneelast kN/m2 max. Windlast m/s
Q25.12  7,62  3,86 6 55
Q30.14  9,14  4,29 6 55
Q33.15  10,06  4,57 6 55
Q35.14  10,67  4,27 6 55
Q35.17  10,67  5,13 5 55
Q40.15  12,17  4,52 5 55
Q41.16  12,38  4,84 5 55
Q42.17  12,61  5,31 4 55
Q45.17  13,72  5,24 4 55
Q50.19  15,19  5,93 3 55
Q51.17  15,5  5,05 3 55
Q55.19  16,83  5,75 2.5 55
Q60.20  18,29  6,13 2 55
Q70.24  21,34  7,37 1.5 55

Hallenmodell S

Benötigt man an den Seiten zur Lagerung eine besondere Höhe, so kann die platzsparende Version des Hallenmodells S verwendet werden. Hier sind die seitlichen geraden Wände doch sehr hilfreich für Regale etc. Ausserdem gibt es für gleich breite Hallen unterschiedlich hohe Seitenwände, wobei sich genau festlegen lässt, welcher Hallentyp für Ihre Bedürfnisse am besten passt.


             

Aussenmasse in Meter der verschiedenen Typen vom Hallenmodell S

Typ Q  Breite  Höhe max. Schneelast kN/m2 max. Windlast m/s
S16.13  4,78  3,94 6 55
S20.14  6,3  4,45 6 55
S20.16  6,3  4,85 6 55
S25.14  7,34  4,3 6 55
S25.16  7,34  4,86 6 55
S25.18  7,34  5,4 6 55
S30.14  9,11  4,39 4 55
S30.15  9,11  4,62 4 55
S30.16  9,11  4,93 3 55
S30.17  9,11  5,33 3 55
S35.15  10,62  4,62 3 55
S35.17  10,62  5,16 2 55
S40.16  12,4  4,97 1.5 55
S40.18  12,4  5,5 1 50
S45.17  13,59  5,26 1 50
S45.19  13,59  5,79 0.5 50
S50.20  15,29  6,07 0.5 40
 


Hallenmodell P

Es kann oft sehr hilfreich sein, wenn die Hallenform einer klassischen Halle ähnlich sieht. Aus diesem Grund wurde das Hallenmodell P entwickelt. Neben den hilfreichen Seitenwänden gibt es noch die klassische Gibelform, die man bei den konventionellen Hallen gewohnt ist. Dieses Hallenmodell eignet sich oft auch für Garagen und Gebäude, die im Wohngebiet aufgestellt werden.
 

         

 

Aussenmasse in Meter der verschiedenen Typen vom Hallenmodell P

Typ Q  Breite  Höhe max. Schneelast kN/m2 max. Windlast m/s
P16.12  5,14  3,61 6 55
P20.12  6,14  3,8 6 55
P20.16  6,14  4,86 6 55
P25.13  7,81  4,1 6 55
P25.16  7,81  4,99 4 55
P30.15  8,97  4,65 3 50
P30.16  8,97  4,83 2.5 50